Mrz 12

Was machen eigentlich Segler und Kanuten im Winter?

Selbstverständlich nehmen sie am traditionellen Eisstockschießen teil, denn durch Regen, Wind und Kälte lassen sich „Meerjungfrauen“ und „Seebären 384′ nicht abschrecken! Von den 96 gemeldeten Mannschaften belegten die „Meerjungfrauen“ den 4. Platz und sicherten sich somit die Teilnahme für 2019. Lautstarke Unterstützung erhielten unsere „Seebären 384“ – wobei die Zahl 384 das gemeinsame Alter der fünf Senioren angibt -. auch sie wollen im nächsten Jahr wieder am Eisstockschießen teilnehmen. Die Aktivitäten unserer Kanuten beginnen demnächst wieder an der Bischofsmühle. Für Segler liegen ab Mai am Steinhuder Meer wieder sechs Zugvögel, Katamarane und diverse andere Boote bereit. Neben der praktischen Ausbildung für das Segeln und dem theoretischen Unterricht im Clubhaus am Lönsbruch in Hildesheim kann der „Sportbootführerschein Binnen“ hier erworben werden. Jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr findet der Clubabend statt, an dem sich interessierte Gäste über den Verein (auch über See-Segeln, Surfen oder den Erwerb des „Jüngstenscheines“ auf dem Hohnsensee) informieren können.
Auch der Shantychor „Die Graureiher” freut sich über interessierte Sänger oder Musiker (z.B. Gitarre, Schifferklavier, Mundharmonika).
Rita Leonhard

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ksgh.de/ksgh1/?p=6342

Aug 18

Einblicke in das Anfängertraining Kanu-Slalom

Aller Anfang ist schwer – macht aber auch Spaß

Unter diesem Motto ging es am Dienstag in der Anfängergruppe der Slalom-Kanuten zur Sache.

Bei noch immer sommerlichen Temperaturen kommt eine kleine Abkühlung zwischendurch gelegen. Dies ist aber bis Trainingsende untersagt. Der gutmütige aber fordernde Blick der Trainer lässt keinen Spielraum für Zwischenspiele. Unter der Obhut der leitenden Trainerin Grit Schubert muss auch der eigenen Sohn schwitzen. Julius, 7 Jahre, sitzt quasi seit seiner Geburt im Boot. Sowohl Mama als auch Papa paddeln beide seit sie sich erinnern können. Diese Motivation merkt man, dem inzwischen ziemlich schnell paddelnden Julis, sofort an. Zielstrebig und mit einer Körperhaltung die manch erwachsenem Paddler abhandengekommen scheint, steuert er das nächste Tor an.

Auch im Duell mit einem deutlich älteren Kind gibt sich Julius Schubert nicht von vorneherein geschlagen. Er beweist eben jene Zielstrebigkeit, die nach langen Jahren des Trainings, zu großen Erfolgen führen kann.

Positiver Effekt dieser Motivation ist die Ansteckungsgefahr. Auch die anderen Kinder entdecken unter diesen Bedingungen gern mal Ihren Ehrgeiz ganz neu und entwickeln erstaunliches.

Diese Motivation, der Fachmann sagt, „intrinsische Motivation“, ist der Schlüssel zum Erfolg. Gerade im Kanusport, der immer und immer wieder Wetterabhängig ist, ist die Motivation bei falschem (schlechtem) Wetter schnell dem Ende nahe. Dann gilt es für die Trainerin Sophie wieder alle zu motivieren. Meist mit den sonst so untersagten Spielen.

Nicht selten gehören dann Wasserschlachten mit versenkten Booten zum Resultat eines gelungenen Trainings. Das anschließende entleeren und sauber machen gehört dann zur Pflicht und wird den kleinsten gleich mit an die Hand gegeben. „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ sagte meine Großmutter oft. Heute, mit zwei eigenen kleinen Kindern, und als Trainer im Jugendbereich macht dieser Satz deutlich mehr Sinn als damals. Gerade wenn man erwachsenen Paddlern alles hinterherräumen muss.

Die Trainingsgruppe am Dienstag, ist durch die Teilnehmer des Olympia-Camps, auf ein absolutes Maximum von 30 herangewachsen. Hier stoßen wir derzeit an unsere Kapazitätsgrenzen. Sowohl was das Material als auch die Trainer betrifft, ist jeder Trainingstag eine Herausforderung. Nur die jahrelange konsequente und beharrliche Investition in die Kanuabteilung, auch und vor allem mit Hilfe von Sponsoren, hat dazu geführt dass wir heute solche Herausforderungen überhaupt meistern können.

Nicht zuletzt sind die Trainer verantwortlich, die Ihre Bereitschaft zeigen solchen Gruppen und Größenordnungen Herr zu werden.

Die Boote sind nun entleert und geputzt ein Trainingstag neigt sich dem Ende. Die Besprechung des Orgateams für den Wildwasser Contest 2017 steht nun für die nächsten 60 Min an. Jugendwart Katja Jahns schielt auf Ihre Uhr weil sie an dem Abend noch einen Elternabend Ihrer Kinder in der Schule wahrnehmen darf.

Bis zum Nächsten Training in der Slalomgruppe.

Christian Wulf

 

Anbei einige Impressionen vom Training

Wer Lust bekommen hat - oder mal schnuppern möchte...

Anfänger-Training immer Dienstags von
16.30 bis 18.30 Uhr

Da die Nachfrage groß ist, bitte vorher anmelden bei:

Ansprechpartner:

Grit Schubert
Leiterin der Kanuabteilung

kanu@ksgh.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ksgh.de/ksgh1/?p=6048

Aug 17

Wildwasser Contest 2017 in Hildesheim „Deutscher Boatercross-Cup 2017“

Auch in diesem Jahr wird es wieder viele Rennen, Side events und Spaßveranstaltungen geben. Natürlich gibt es auch freie Zeit um zu paddeln und Boote zu testen!

Folgende Tickets für die Teilnahme könnt ihr erwerben:

Rundum Sorglos Ticket (30€)

Teilnahme an allen Rennen, 1 Mahlzeit (inkl. 1 Getränk), 1 kostenlose Massage, Ticket für die Party, T-Shirt, Begrüßungspaket

Einzelne Rennen (je 12€)

Teilnahme an einzelnen Rennen (Slalom, Sprint, Boater Cross, Topo Duo Rennen)

Kidsticket (5€)

Teilnahme am Kids Rennen inkl. Urkunde

 

Hier geht es zur Anmeldung

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ksgh.de/ksgh1/?p=6028

Aug 02

IC-Pokal 2017

IC-Pokal 2017

Liebe Vereinsmitglieder,
es ist wieder so weit,
der IC-Pokal 2017 steht an!


Am Wochenende 19./20.August 2017 werden wieder etliche Segler aus nah und fern nach Mardorf kommen, um die Niedersachsenmeister in verschiedenen Bootsklassen zu ermitteln.

Die KSGH ist mit der Durchführung der Veranstaltung beauftragt und somit dafür verantwortlich, dass die Sportler und Gäste sich bei uns wohlfühlen.
Um das sicherstellen zu können, sind alle Mitglieder aufgefordert, sich einzubringen und dazu beizutragen, dass diese Veranstaltung gelingt.

Ich habe eine Doodle-Liste erstellt, in die sich jede/r für eine -oder auch mehrere-  Zeit/en
und Aufgabe/n eintragen kann, an denen sie/er unterstützen möchte.

http://doodle.com/poll/auw9xxptfuqmsdmy

Es werden Helferinnen und Helfer benötigt für
- das Bierzapfen
- den Getränke- und Grillgutverkauf
- den Auf-und Abbau
- die Regattadurchführung usw.

Außerdem sind Salat- und Beilagenspenden willkommen.

Bitte tragt euch möglichst frühzeitig in die Liste ein oder meldet euch bei
Birgit, Christian oder bei mir.

Natürlich freut sich das ORGA-Team auch sehr darüber, wenn ihr
  “nur als Besucher“  die  Veranstaltung durch eure Anwesenheit bereichert!

Der Verein braucht euch!

 

Viele Grüße
euer Willy
-Segelleitung-

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ksgh.de/ksgh1/?p=6018

Jul 06

Mardorf Paddel-Festival

Mardorf Paddel Festival

Einmal auf dem Wasser stehen

Stand-up-Paddeln war der Renner beim Festival in Mardorf

Die ersten Versuche enden auch mal im Wasser, aber schon bald haben die Anfänger den Trick raus: stehend auf dem Steinhuder Meer paddeln. Zahlreiche Interessierte nutzten das Paddelfestival in Mardorf, um das Kanufahren kennenzulernen. Stand-up-Paddling war dabei ganz klar der Favorit.

 

Eine ganze Batterie von Booten und Boards hatten die Organisatoren vom Landes-Kanu-Verband (LKV) Niedersachsen und der Kanu- und Segelgilde Hildesheim (KSGH) am Strand aufgereiht. Einer- und Zweierkajaks, Canadier, Stand-up-Boards und Kanusegelboote (schmale Jollen mit rundem Heck und Ausreitbrettern) lagen zum Ausprobieren bereit. Erfahrene Kanuten erklärten Paddelneulingen die Grundbegriffe und begleiteten sie aufs Meer hinaus. Wellen und Windböen waren recht heikel, doch trotz des unfreundlichen Wetters sind an beiden Tagen etliche kleine und große Paddelfreunde der Einladung zum Schnupperpaddeln gefolgt.

 

Berliner paddeln am Steinhuder Meer

Ulrike und Oliver Marx aus Berlin zum Beispiel waren bei ihren Eltern in Mardorf zu Besuch und freuten sich über das Angebot am LKV-Gelände. „Endlich habe ich meinen Mann ins Boot bekommen, das wollte ich schon immer“, sagte Ulrike Marx. Nach einer kleinen Rundtour im Zweier-Canadier unter präziser Anleitung waren beide begeistert.

Vom Kanusegeln und Kajakfahren 

Marit Praetz von der KSGH hatte sich von ihrem Studienort Münster zum Steinhuder Meer aufgemacht, um Mutige in das Kanusegeln einzuweisen und mit ihnen segeln zu gehen. Marina Schmidt war aus Hildesheim angereist, um verschiedene Kanusportarten auszuprobieren; sie will künftig häufiger in den Einerkajak steigen. Das größte Interesse fand allerdings das Stand-up-Paddeln (SUP). „SUP liegt im Trend, immer mehr Kanuvereine nehmen es ins Programm auf“, weiß Christine Löffler. Sie betreut die neue Sparte im LKV und versucht Vereine dafür zu begeistern und zu qualifizieren.

Positive Bilanz

Zufrieden zeigte sich zum Abschluss des zweitägigen Paddelfestivals Organisator Christian Wulf von der KSGH: „Den Teilnehmern hat es Spaß gemacht. Viele haben gesehen, wie ideal das LKV-Gelände in Mardorf und das Steinhuder Meer für den Kanusport sind“, so seine Bilanz. Das sei das Ziel gewesen, und ein paar Neupaddler seien darüber hinaus auch gewonnen worden. 2018 soll das Festival auf jeden Fall eine Neuauflage erleben – dann vielleicht bei besserem Wetter und mit noch größerer Beteiligung der Kanuvereine in Niedersachsen.

Text und Fotos: Annette Rexing

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ksgh.de/ksgh1/?p=6003

Jul 06

IC Pokal 2017

IC-Pokal 2017

Ausschreibung

IC-Pokal 2017

IC, Taifun, Taifun-Jugend, Seggerling; Laser 2, Offene Klasse Niedersachsenmeisterschaft für IC, Taifun, Taifun-Jgd., Seggerling

am 19. / 20. August 2017 auf dem Steinhuder Meer

Veranstalter Landes-Kanu-Verband Niedersachsen e.V.
Durchführung Kanu- und Segel-Gilde Hildesheim e.V.

Zur Meldung bei Raceoffice

Zur Ausschreibung IC Pokal 2017

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ksgh.de/ksgh1/?p=5994

Mai 23

Neue Schließanlage

Liebe Vereinskameraden,

Wie wir auf der JHV und auf den Abteilungsversammlungen beschlossen haben, ist seit Freitag den 19.5.2017 ein neues Schloss am Lönsbruch installiert.

Am Haupttor passt in der Übergangsphase (ca. 6 Wochen) noch der alte Schlüssel. An den Duschen / Umkleiden muss schon jetzt der neue, elektronische Schlüssel verwendet werden.

Ihr bekommt diesen unproblematisch und schnell bei Grit Schubert oder Christian Wulf.

Viele Grüße
Christian

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ksgh.de/ksgh1/?p=5961

Mrz 14

Familienfreundlicher Verein 2017

 

Wir haben uns beworben und wurden ausgezeichnet für besondere Familienfreundlichkeit und Barrierefreiheit im Jahr 2017.
Unser Dank geht an die Stadt Hildesheim und an das
Lokale Bündnis für Familie Hildesheim.

mehr unter: Lokales Bündnis für Familie

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ksgh.de/ksgh1/?p=5836

Mrz 08

Kanuausbildung 2017

Habt Ihr weitere Fragen zum Erwerb des EPP in der KSGH wendet Euch bitte an:

kanu@ksgh.de

Allgemeine Hinweise

Das Kanu-Sportabzeichen
Voraussetzungen zum Erwerb innerhalb des Deutschen Kanu-Verbandes

Weitere Informationen zum Erwerb

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ksgh.de/ksgh1/?p=5702